Keine Zeit für die Mitarbeiter-Rekrutierung

Knappe Ressourcen und der Fachkräftemangel machen es Unternehmen schwer offene Stellen effizient zu besetzen. Eine Umfrage von meinestadt.de unter rekrutierenden Unternehmen klärt auf, wo der Kern des Problems bei der Mitarbeiter-Rekrutierung liegt.

 

Das Ergebnis: Das Problem liegt vor allem in der Organisation der Unternehmen. Die Umfrage zeigt, dass die Rekrutierung neuer Mitarbeiter oftmals Chefsache ist – hier ist die Zeit für die Bearbeitung knapp. In Betrieben mit einer Personalabteilung bleibt allerdings auch nicht hinreichend Zeit für die Rekrutierung.

Das Problem: Ein Drittel der befragten rekrutierenden Unternehmen sagen, dass sie nicht so viel Zeit in die Mitarbeiter-Rekrutierung investieren können, wie sie gerne möchten. „Der Kern des Problems liegt vor allem an der Organisation der meisten Unternehmen“, sagt Andreas Matthies, Head of Job Market bei meinestadt.de.

„Hier fällt es natürlich schwer, bei der Vielzahl an Aufgaben in Betrieben ausreichend Zeit für die Suche nach neuen Mitarbeitern zu finden“, so Andreas Matthies.

Wer aber übernimmt das Thema Stellenbesetzung, wenn keine Personalabteilung existiert?
Bei den befragten Unternehmen ist dies Chefsache: In 41 % der befragten Unternehmen kümmert sich die Geschäftsführung persönlich um die Schaltung von Stellenanzeigen. In kleinen Betrieben (bis zu 49 Mitarbeiter) fällt das Ergebnis sogar noch deutlicher aus: Hier schaltet in 65 % der Fälle die Geschäftsführung selbst die Anzeigen.
Auch in größeren Betrieben ab 50 Mitarbeitern, die häufiger eine eigene Personalabteilung haben (71 %), gibt noch knapp jeder Dritte Verantwortliche an, dass nicht ausreichend Zeit für die Rekrutierung zur Verfügung steht.

 

Die Lösung: Als Entlastung können Online-Jobbörsen wie meinestadt.de dienen, die es ermöglichen, Stellenanzeigen online zu schalten. Denn trotz der knappen Ressourcen, die sowohl Geschäftsführer als auch Personalverantwortliche haben, ist eins allen gemeinsam: Die Ansprüche an eine Online-Stellenanzeige sind hoch.

SCHNELLIGKEIT: 64 % der Befragten wünschen sich, dass die Anzeige nach Einstellung innerhalb weniger Minuten online ist.

 

OPTIK: Für 50 % ist ein professionelles Auftreten in Form einer ansprechenden Anzeige wichtig.

 

LOKALITÄT: 40 % der Unternehmen ist es wichtig, dass ihre Anzeige lokal ausgespielt wird.

 

HILFE:Ein Drittel wünscht sich Tipps bei der Anzeigengestaltung, denn häufig fehlt die Expertise.

Für diese Herausforderungen bietet der Job-Shop von meinestadt.de eine passende Lösung für alle Unternehmen!

Über den Job-Shop von meinestadt.de: Mit dem Job-Shop bietet meinestadt.de rekrutierenden Unternehmen durch eine Vielzahl an Features die Möglichkeit, noch unkomplizierter ihre offenen Stellen zu besetzen. Durch ein umfassendes Produktportfolio findet jedes Unternehmen die passende Anzeige. Mit der neuen Self-Service-Lösung bietet meinestadt.de das günstigste vollwertige Stellenanzeigenprodukt unter den Top-Anbietern im Markt. Durch Extras kann der Nutzer eigenständig die Performance seiner Anzeige buchen und somit jederzeit den Erfolg seiner Ausschreibung steuern.

Weitere Blogbeiträge

2017-06-14T14:20:26+00:00