Devugees – vom Refugee zum Developer

Am vergangenen Donnerstag, den 16. März, war das Digital Career Institute aus Berlin bei uns zu Gast und hat eine Infoveranstaltung für Geflüchtete rund um das Programm Devugees angeboten. Wir durften das Event hosten und hatten so die Möglichkeit dieses einzigartige Projekt zu unterstützen. Fast 60 Geflüchtete mit unterschiedlichem Bildungshintergrund, manche bereits Entwickler, andere ganz ohne Erfahrungen aus der IT Welt, sind aus ganz Köln und Umgebung zusammen gekommen, um zu erfahren, worum es bei dem Projekt geht. Mit großem Interesse verfolgten die Teilnehmer den Vortrag.

 

Steffen Zoller, Geschäftsführer von kununu, hat sich mit weiteren Engagierten vor einiger Zeit zusammengeschlossen und das Programm “Devugees”, eine Coding-School für Refugees, ins Leben gerufen. Dabei handelt es sich um eine neun bis zwölf monatige Ausbildung zum Webdeveloper des Berliner Digital Career Instituts, die sich vor allem an arbeitslose Geflüchtete aus Krisengebieten richtet. Sie soll ihnen die Möglichkeit bieten, eine technische Qualifizierung für den deutschen Arbeitsmarkt zu erlangen und in Deutschland sowohl beruflich und als auch privat Fuß zu fassen. Denn die Internetbranche boomt: Insbesondere gute Programmierer und Webentwickler werden im Moment händeringend gesucht. Nach erfolgreicher Absolvierung der Ausbildung wird den Geflüchteten eine Anstellung in Probezeit garantiert. Finanziert wird das Programm durch Bildungsgutscheine und private Förderer. Aufgrund des ersten Erfolges in Berlin, möchten die Gründer nun auch eine neue Coding-School im Raum Köln-Düsseldorf eröffnen.

 

Wir freuen uns sehr, dass wir ein so tolles Projekt unterstützen konnten und hoffen, dass viele Geflüchtete das Angebot zukünftig in Anspruch nehmen können, um so die Chance für eine berufliche Zukunft in Deutschland zu bekommen.

 

 

 

blog_refugees_2

Weitere Blogbeiträge

2017-06-14T14:20:26+00:00 20 März 2017|Events|