Deutschlands heimliche Job-Hauptstädte

Köln, 21. April 2016

meinestadt.de liefert Einblicke zur Konzentration von Berufen auf Städte und Regionen

Darmstadt ist die Hauptstadt der Yogis, Frankfurt die der Detekteien. Die beste Zahnpflege gibt es in Cottbus. Die höchste Blumen-Dichte findet man in der ehemaligen Zechenstadt Recklinghausen. Steuernachhilfe scheinen vor allem die Regensburger zu brauchen. Und Köln bleibt Köln als ungekrönte Hauptstadt der Unterhaltungskünstler. Das Regionalportal meinestadt.de hat sein aktuelles Branchenverzeichnis mit 4,3 Mio. Einträgen ausgewertet – mit teils überraschenden Ergebnissen. Für die Auswertung hat meinestadt.de bundesweit die Anzahl der Unternehmenseinträge für Städte mit mehr als 100.000 Einwohnern verglichen.

In Darmstadt sind die meisten Yogis zu Hause. Pro Kopf verzeichnet die Stadt jedenfalls im bundesweiten Vergleich die meisten Yogalehrer. Auf Platz zwei landet mit Offenbach am Main eine weitere hessische Stadt. Direkt nebenan in Frankfurt a.M. geht es weniger entspannt zu. Auffälligerweise ist Hessens Metropole nicht nur Deutschlands größter Finanzplatz, sondern auch noch Spitzenreiter im Detektei-Ranking.

 

Trier, Recklinghausen, Cottbus, Köln – die Schönsten und Fröhlichsten im Lande

Wer in Trier wohnt, hat die Haare besonders schön. Denn dort sind deutschlandweit die meisten Friseure pro Kopf verzeichnet. Vor Schönheit strahlen auch die Cottbusser – wenn sie den Mund aufmachen. Nirgendwo sind so viele Zahnärzte pro Kopf gemeldet wie hier. Ebenfalls Grund zum Lachen haben die Kölner. Bei den Jecken im Rheinland fehlen Clowns, Jongleure und Zauberer natürlich nicht: Hier herrscht die höchste Dichte an Unterhaltungskünstlern im Bundesgebiet. Deutschlands Blumen-Metropole Nummer eins ist Recklinghausen. Laut Branchenverzeichnis gibt es in der ehemaligen Zechenstadt die meisten Gärtnereien.

 

Senioren-Spitze Kiel: Im Norden ist es am ruhigsten

Senioren fühlen sich scheinbar im hohen Norden am wohlsten. Bei der Auswertung des Branchenverzeichnisses von meinestadt.de kam ein Nord-Süd-Gefälle zum Vorschein. Im Verhältnis zur Einwohnerzahl gibt es im Norden mehr Altenheime als im Süden Deutschlands. Spitzenreiter ist die Schleswig-Holsteinische Landeshauptstadt Kiel.

 

Fleisch, Brötchen, Steuern – wenn‘s um die Wurst geht, ist Bayern Spitzenreiter

Geht es um das deutsche Back- und Fleischhandwerk, haben die Bayern die (Leder-)Hosen an. Brezn, Auszogne und Weißwürste, im Ranking von meinestadt.de macht das Bundesland seinem Ruf alle Ehre. In Ulm und Regensburg gibt es die meisten Bäckereien und auch Fleischliebhaber sind in Regensburg gut aufgehoben. Zusammen mit Fürth sind die beiden Städte Hochburgen für Metzgereibetriebe.

 

Aber Regensburg ist nicht nur ganz vorne bei den Bäckern und Metzgern. Die Bewohner der Hauptstadt der Oberpfalz bekommen laut Auswertung auch die intensivste Beratung bei ihren Steuererklärungen. Das Branchenverzeichnis enthält tatsächlich doppelt so viele Einträge für Steuerberater wie für Bäcker.

 

Winzer-Krone: Baden-Württemberg schlägt Rheinland-Pfalz

Genuss ist auch in Baden-Württemberg ein großes Thema. Im Kampf um die meisten Weinbauer siegt das Bundesland noch vor Rheinland-Pfalz. Unter allen Städten liegt laut Auswertung Heilbronn vorne. Dort sind deutschlandweit die meisten Winzer gemeldet. Rheinland-Pfalz, immerhin das Bundesland mit den meisten Weinbaugebieten und zwei Dritteln der Anbaufläche Deutschlands, folgt mit Trier erst auf dem zweiten Platz.

 

Seltene Berufe: Die wirklich letzten ihrer Art

Selten, aber sichtbar: Berufe, die nun nicht gerade jeder ausübt, wie beispielsweise der des Büchsenmachers. Genau einer arbeitet laut meinestadt.de-Auswertung in Nürnberg, ein zweiter in Düsseldorf. Einen Glockengießer gibt es etwa noch in Solingen – vier weitere sind je in Braunschweig, Karlsruhe, Stuttgart und Berlin tätig. Der Mammon regiert am Bankenstandort Frankfurt a.M.: Hier werden auch heute noch Diamanten geschliffen. Häufigster der seltenen Berufe: Industriekletterer. Ihre Hochburg: Berlin. Dort sind insgesamt 69 professionelle Höhenarbeiter beschäftigt.

Über meinestadt.de

meinestadt.de ist mit über 178 Mio. Seitenaufrufen monatlich die erste Anlaufstelle für regionale Informationen in Deutschland. Als führender Anbieter für die lokale Lehrstellen- und Jobsuche bietet das Portal den größten regionalen Stellenmarkt für jede der über 11.000 Städte und Gemeinden in Deutschland. Stellensuchende können sowohl online als auch mobil über die Apps jederzeit auf die Angebote zugreifen. Der Stellenmarkt erreicht auf allen Kanälen eine breite Zielgruppe – von der Fachkraft über Ausbildungssuchende bis zum Minijobber. Egal ob zu Hause, unterwegs im Café oder in der Bahn: meinestadt.de ist vor Ort.

 

Die meinestadt.de GmbH ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Axel Springer Digital Classifieds.

Pressekontakt

Andrea Plücke

t +49 89 230026 – 37
m presse@meinestadt.de

consense communications gmbh (GPRA)

Wredestraße 7, 80335 München

Job-Shop

Erreichen Sie gezielt Bewerber aus Ihrer Region durch die regionale Schaltung Ihrer Anzeige in unseren 11.000 regionalen Stellenmärkten.

Jetzt Stellenanzeige schalten
2017-06-14T14:20:27+00:00